VW Caddy Tageszulassung kaufen, leasen, finanzieren für Iserlohn

Viele gute Gründe für eine VW Caddy Tageszulassung in Iserlohn

Wer sich für ein neues Fahrzeug interessiert, führt nahezu unweigerlich umfassende Recherchen durch. Haben Sie dabei auch schon an eine VW Caddy Tageszulassung gedacht? Wir fragen deshalb, weil es für Ihr „Unterwegs-Sein“ in Iserlohn kaum eine günstigere Möglichkeit für einen echten Neuwagen gibt. Die VW Caddy Tageszulassung ist ein Fahrzeug, das noch keinen einzigen Kilometer gefahren wurde und entsprechend frisch aus dem Werk stammt. Der Unterschied zu einem bestellten Neuwagen besteht darin, dass die VW Caddy Tageszulassung bereits komplett konfiguriert ist und nur darauf wartet, von Ihnen in Iserlohn gefahren zu werden. Und das ohne Umschweife, Wartezeiten oder Verzögerungen, denn das Modell steht bereits bei uns bereit.

 

Warum eine VW Caddy Tageszulassung so heißt, ist schnell erklärt. Man nehme eine Neuwagen mitsamt einer attraktiven Ausstattung, erstklassiger Motorisierung und viel Komfort und lasse diesen für genau einen Tag in Iserlohn oder anderenorts zu. Dank dieses Schritts wird aus dem vormaligen Neuwagen in juristischer Hinsicht ein Gebrauchtfahrzeug. Indem die Automobilhersteller keinerlei Einfluss mehr auf die Preisgestaltung nehmen, können wir Ihnen als Autohändler eine VW Caddy Tageszulassung zum erstklassigen Sonderpreis anbieten. Wohlgemerkt: Sie steigen in einen Neuwagen und dürfen sich auf Ihre Jungfernfahrt freuen. Um den Preis noch mehr zu senken, bieten wir auch für die VW Caddy Tageszulassung in Iserlohn eine Finanzierung und nehmen ebenso gerne Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung. Zum Bestpreis, versteht sich.

Budde Automobile – günstige Preise für Iserlohn und Umgebung

Mit knapp 93.000 Einwohnern ist Iserlohn die größte Stadt des Sauerlands und gleichzeitig das Verwaltungszentrum des Märkischen Kreises. Hier befindet man sich am Rande der Metropolregion Rhein-Ruhr mit ihren 10,5 Millionen Einwohnern und genießt schnelle Verbindungen in Richtung Ruhrgebiet und Rheinland. Zwischenzeitlich handelte e sich um die zweitgrößte Stadt Westfalens und ökonomisch lange Zeit um eines der Zentren im Westen Deutschlands. Die Lage ist von ausgedehnten Waldflächen geprägt, zudem erstreckt sich das Stadtgebiet bis auf knappe 500 Meter oberhalb des Meeresspiegels. Als Stadt wurde Iserlohn erstmals im Jahr 1150 erwähnt, doch datieren Historiker die Pankratiuskirche auf das späte zehnte Jahrhundert. Interessant ist die Namensherkunft, die bereits die Eisenvorkommen zum Ausdruck bringt. Metallverarbeitung fand in Iserlohn bereits ab dem späten Mittelalter statt und vor allem seit der Zugehörigkeit zum Königreich Preußen seit 1701 wurde die Industrialisierung vorangetrieben. Iserlohn avancierte zu einer der Welthauptstädte für die Produktion von Nadeln und Draht und wurde eine der reichsten Städte Deutschlands. Sehenswert sind der Dicke Turm sowie der Danzturm und auch Haus Lethmathe lohnt einen Besuch.

Die Wirtschaft der Stadt Iserlohn wird auch heute noch von der Metallverarbeitung geprägt, wobei vor allem mittelständische Unternehmen von Bedeutung sind. Ebenfalls finden sich Unternehmen aus dem Bereich Armaturen, Beleuchtung und Bürobedarf sowie Gesundheitstechnik. Zu erreichen ist Iserlohn entweder mit dem Zug oder über die Autobahn A46 und mehrere Bundesstraßen.

Budde Automobile ist nur wenige Kilometer von Iserlohn entfernt. Unser Unternehmen stammt ebenfalls aus dem Sauerland und ist bis heute ein Familienbetrieb geblieben. Seit 25 Jahren sind wir nun schon auf dem Markt und bieten gleich eine Fülle an attraktiven Marken, sowohl als Neuwagen als auch in gebrauchter Form. Unsere Pluspunkte bestehen unter anderem in einem umfassenden und stets persönlichen Kundenservice und einem breit aufgestellten Werkstattangebot, sowohl hinsichtlich Reparaturen als auch für Inspektionen und Service. Und das alles mit kurzen Wegen und aus einer Hand.

Der VW Caddy ist so etwas wie das Chamäleon unter den Fahrzeugen seines Herstellers. Erkennbar wird dies bei einem Blick in die Geschichte des praktischen Fahrzeugs. Diese reicht bis ins Jahr 1979 zurück, als der Caddy allerdings zunächst als Pick-Up auf Basis des Golf angeboten wurde. Parallelen zu heute bestehen lediglich in der Namensgebung und auch in den folgenden Jahren wurde das Konzept Caddy immer wieder neu interpretiert. Seit der dritten bzw. vierten Generation des Jahres 2015 teilt sich der VW Caddy jede Menge Technik mit dem Touran und ist ein Hochdachkombi, wie er im Buche steht. Kennzeichnend für das Modell ist seine Vielseitigkeit, denn einerseits handelt es sich auf Wunsch um ein klassisches Nutzfahrzeug, beispielsweise für Handwerker, andererseits kann ein Caddy durchaus auch von Familien genutzt werden.

Eckdaten zum VW Caddy

Nutzfahrzeug? Familienmodell? Beim VW Caddy kommt es darauf an, was man aus dem Fahrzeug macht. Zur Verfügung stehen verschiedene Längen, die bei 4,41 Meter beginnen und bis zu 4,88 Meter in der so genannten Langversion reichen. In der Breite liegt der praktische Wolfsburger bei 1,79 Meter, die Höhe kann bis zu 1,90 Meter betragen. Parkhäuser können somit stets befahren werden. Beeindruckend ist der flexible Innenraum, der ein Laderaumvolumen von bis zu 3.030 Liter ermöglicht. Erforderlich ist hierzu allerdings, dass von den bis zu sieben Sitzen die hinteren Reihen entfernt bzw. umgeklappt werden und das Fahrzeug als reiner Transporter definiert wird. Alternativ ist der Innenraum so flexibel, dass sich auch Klapptische darin finden und eine Dachgalerie zusätzlichen Stauraum verspricht. Der Wendekreis des Caddy liegt bei 11,10 Meter bis 12,20 Meter und damit in einem mit der Großstadt verträglichen Rahmen.

Die Motorisierung des VW Caddy wurde über die Jahre immer wieder erneuert. Zuletzt geschah dies im Jahr 2018, wobei die Auswahl stets breit blieb. Als Benziner werden Drei- oder Vierzylinder mit 84 bis 131 PS ins Rennen geschickt. Gefahren wird mit Frontantrieb, geschaltet entweder manuell oder über ein sechs- bzw. siebenstufiges DSG. Noch breiter ist die Auswahl bei den Dieselmotoren. In Kombination mit einem Selbstzünder ist auch ein Allradantrieb zu haben, der auf Wunsch an die Stelle des Frontantriebs tritt. Die Getriebeauswahl ist mit der der Benziner identisch, das Leistungsspektrum liegt bei 75 bis 150 PS und in der rasantesten Ausführung gelingt dem praktischen Caddy sogar ein 100 km/h-Spurt in weniger als zehn Sekunden.

Ausstattung des VW Caddy

Der VW Caddy erfreut durch eine vielseitige Ausstattung. Hier zeigt sich, dass das Fahrzeug gleich mehreren Zielgruppen gefällt. Klapptische im Innenraum und Taschenhaken sowie Kleiderbügel und die Möglichkeit zur Integration von Tablets an den Lehnen der Vordersitze sprechen eindeutig Familien an, während Extras wie die Mehrzonen-Klimaanlage oder auch die Sitzheizung auch für gewerbliche Nutzerinnen und Nutzer interessant sein dürften. Allen Ausführungen gemeinsam ist die hohe Konnektivität. Konkret bedeutet dies, dass das mobile Internet dank Integration eines Smartphones Einzug hält und auch Car-Net Guide & Inform genutzt werden kann. Die Folge ist eine Live-Navigation unter Umgehung von Staus und Baustellen.

Extras des VW Caddy

Der VW Caddy erfreut auch mit einer ganzen Reihe an Assistenzsystemen. Die Rede ist von einem adaptiven Geschwindigkeitsbegrenzer und einem Front Assist sowie einem Spurhalteassistenten und einer automatischen Distanzregelung ACC. Das Fernlicht wird bei dem Hochdachkombi automatisch reguliert und auch Nebelscheinwerfer sind zu haben. Des Weiteren punktet das Modell mit einer beheizbaren Windschutzscheibe und einem Bremsassistenten und weist dank des Müdigkeitswarners auf das Einlegen einer Pause hin. Zuletzt dürfen auch eine Verkehrszeichenerkennung und eine Berganfahrhilfe nicht fehlen.

Kontakt & Öffnungszeiten



Montag-Freitag:
09:00 – 18:00 Uhr

Samstag:
09:00 – 14:00 Uhr

+49 (0) 2902 9780 -0

Bewertungen


Leistungen



EU-Neuwagen bis zu 30% unter UVP
Jahres- und Gebrauchtwagen

Lagerfahrzeuge & Wunschbestellungen
Markenunabhängige Beratung
Inzahlungnahme von Gebrauchtwagen

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.