ŠKODA Octavia kaufen, leasen, finanzieren für Dortmund

Glückwunsch zum ŠKODA Octavia in Dortmund

Glückwunsch: der ŠKODA Octavia passt perfekt nach Dortmund und ist ganz sicher das passende Fahrzeug für Sie. Der Vorteil dieses Modells besteht darin, dass sowohl der Stadtverkehr als auch längere Strecken souverän gemeistert werden. Hinzu kommt eine herausragende Ausstattung und eine enorme Effizienz hinsichtlich der Motorisierung. Wir von Budde Automobile bieten Ihnen den ŠKODA Octavia sowohl als Neuwagen als auch als EU-Import sowie als Gebraucht- oder Jahreswagen. Entsprechend haben Sie die ganz große Auswahl und entscheiden komplett selbst, mit welchem Modell Sie fortan in Dortmund unterwegs sind. Wir beraten Sie gerne und stehen Ihnen für all Ihre Fragen Rede und Antwort.

 

Ein ŠKODA Octavia bietet alle Vorteile eines aktuellen Fahrzeugs und eine Technik, die voll und ganz auf Höhe der Zeit ist. Selbst, wenn Sie sich für einen günstigen Gebrauchtwagen entscheiden, profitieren Sie vom enormen Niveau dieses Autobauers und dessen erstklassiger Qualität. Wir von Budde Automobile sind seit vielen Jahren auch für Kundinnen und Kunden aus Dortmund und Umgebung tätig und können den ŠKODA Octavia für Dortmund vorbehaltlos empfehlen. Der Hersteller setzt hier kompromisslos auf erstklassige Verarbeitung und Qualität und kombinierte diese mit aktuellen Extras und Sicherheitssystemen. Natürlich erläutern wir Ihnen gerne die vielen Möglichkeiten eines ŠKODA Octavia und räumen Ihnen bereitwillig solide Rabatte ein. Lernen Sie uns kennen.

Budde Automobile – einsteigen und in Dortmund mobil sein

Zehneinhalb Millionen Menschen leben in der Region Rhein-Ruhr, rund 600.000 davon in Dortmund. Die Stadt im Osten des Ruhrgebiets ist damit hinter Köln die Nummer zwei in Nordrhein-Westfalen und hat in den letzten Jahren den anderen Ruhrmetropolen zunehmend den Rang abgelaufen. Auch hier handelt es sich um eine ehemalige Bergbaustadt, die nach und nach einen Strukturwandel durchlebt hat. Wer einen Blick auf das Stadtwappen wirft, sieht hier den Reichsadler und einen Verweis auf die Stellung als freie Reichsstadt. Die Region wurde schon in der Steinzeit besiedelt und Dortmund im Jahr 882 zum ersten Mal urkundlich festgehalten. Im zwölften Jahrhundert fand ein Reichstag in Dortmund statt und seit 1293 besitzt die Stadt die Braurechte, weshalb bis heute von einem Bierstandort gesprochen wird. Eines der Wahrzeichen Dortmunds, das so genannte „U“, geht ebenfalls auf eine ehemalige Brauerei in der Innenstadt zurück. Unter napoleonischer Ägide war Dortmund zwischenzeitlich Präfektursitz im Ruhrdépartements und wuchs während der Industrialisierung enorm an. Stahl und Kohle bestimmten die städtische Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert und bis heute gehören ehemalige Zechen zu den Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls zu nennen ist das Deutsche Fußballmuseum.

Ökonomisch lebt das heutige Dortmund unter anderem von Energieunternehmen, die sich verstärkt erneuerbaren Energiequellen zuwenden. Der Maschinenbau sowie Versicherungsfirmen sind ebenfalls ausgeprägt und auch die Logistikbranche sollte nicht unerwähnt bleiben. Verkehrsverbindungen der Stadt Dortmund sind die Bahn, ein Flughafen und die Autobahnen A1, A2, A40, A42, A44 und A45.

Von Dortmund ist Budde Automobile nur den sprichwörtlichen „Katzensprung“ entfernt. Gönnen Sie sich die vielen Vorzüge eines echten Familienbetriebs und begeben Sie sich vertrauensvoll in die Hände unseres Kundenservices. Unser Team besteht aus rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Autos lieben und Sie gerne und kompetent beraten. Als Unternehmen blicken wir auf eine Tradition von mehr als einem Vierteljahrhundert zurück und bringen entsprechendes Fachwissen über zahlreiche Marken mit ein.

Der ŠKODA Octavia ist sowohl der Dauerläufer als auch der Topseller seines Herstellers. Die Rede ist von einem Kompaktfahrzeug, das immer wieder mit dem VW Golf verglichen wird. Der entscheidende Unterschied liegt in der Größe, die beim Octavia bereits an Mittelklasse denken lässt. Technisch basiert der Octavia auf dem modularen Querbaukasten MQB evo, den er mit dem Golf VIII teilt. Auf dem Markt ist die aktuelle Reihe seit 1996 – es existierte allerdings auch schon in den 1960er Jahren ein erfolgreicher ŠKODA Octavia. Die aktuelle Modellgeneration wurde 2020 vorgestellt und ist – wie gewohnt – sowohl in Limousinenform als auch als Combi zu haben. Hinzu kommen die Varianten als Octavia RS sowie als Scout mit einem Plus an Bodenfreiheit und Offroad-Elementen.

Aus dem Datenblatt des ŠKODA Octavia

4,69 Meter misst der ŠKODA Octavia IV in der Länge und wer sich für den Combi entscheidet, bringt es sogar auf 4,70 Meter. Die Breite wird mit 1,83 Meter angegeben, die Höhe variiert und liegt entweder bei 1,47 Meter als Limousine oder 1,51 Meter, wenn man in den Combi steigt. Für einen Kompakten enorm fällt der Laderaum aus. 600 Liter bzw. 640 Liter Kofferraum stellen eine Spitzenwert für dieses Segment dar und das Maximum kratzt mit 1.700 Liter bereits an einem Wert für einen Kleintransporter. Praktisch ist dabei, dass sich die hinteren Sitze asymmetrisch umklappen lassen und somit auch unterschiedliche Konfigurationen möglich sind.

Die Bandbreite an Motoren für den ŠKODA Octavia ist beeindruckend. Allein als Benziner stehen schon fünf Leistungsstufen zur Verfügung, die zum Teil als Mildhybrid von einem 48-Volt-Bordnetz unterstützt werden. 110 PS sind das Minimum und stammen aus einem Reihen-Dreizylinder mit einem Liter Hubraum. Darüber rangieren die Ausführungen mit 130, 150, 190 und 245 PS, wobei zum Teil ein Allradantrieb an die Stelle des sonst obligatorischen Frontantriebs tritt. 250 km/h sind problemlos möglich und die 100 km/h- Marke fällt nach 6,7 Sekunden. Als Hybrid leistet der Octavia zwischen 204 und 245 PS und als Diesel stehen noch einmal drei Leistungsstufen von 115, 150 und 200 PS bereit, die ebenfalls teilweise mit Allradantrieb kombiniert werden können.

Möglichkeiten des ŠKODA Octavia

Man merkt dem ŠKODA Octavia förmlich an, dass es sich hier um das bestverkaufte Modell des Herstellers handelt. Da ist zum Beispiel das neu gestaltete Heck, das fortan den Namenszug „Octavia“ präsentiert und nicht mehr auf das Pfeillogo setzt. Natürlich fährt der Tscheche mit LED-Technik an den Scheinwerfer und wartet im Inneren mit jeder Menge Luxus auf. Da ist zum Beispiel das Zweispeichen-Lenkrad, da ist aber vor allem auch das virtuelle Cockpit in Kombination mit einem zehn Zoll großen Touchscreen. Sprachsteuerung ist ebenfalls mit an Bord und zwar in einer intelligenten Ausführung mit Lernfunktion. Zuletzt existiert eine eigene eSIM dank der der Octatia durchweg online ist und somit Echtzeit- und Remote-Funktionen möglich macht.

Sicherheit und Komfort des ŠKODA Octavia

Komfortabel geht es im ŠKODA Octavia allein schon aufgrund der ergonomischen Formung der Sitze zu. Die Aktion Gesunder Rücken e.V. beteiligte sich an der Entwicklung, sodass auf dieser Ebene keine Wünsche offen bleiben. Von hier blickt man auf das gut lesbare farbige Head-Up-Display und genießt das Fahren in verschiedenen Fahrmodi. Zu den Assistenten gehören ein Warnsystem vor Fahrzeugen im Toten Winkel, ein Assistent zum Wechseln und Halten der Spur sowie natürlich ein Geschwindigkeitsregler mit ACC. Auch zu nennen ist der Notbremsassistent und die Multikollisionsbremse und natürlich stehen auch ein Frontradar, ein Müdigkeitswarner und ein Stauassistent zur Verfügung.

Kontakt & Öffnungszeiten



Montag-Freitag:
09:00 – 18:00 Uhr

Samstag:
09:00 – 14:00 Uhr

+49 (0) 2902 9780 -0

Bewertungen


Leistungen



EU-Neuwagen bis zu 30% unter UVP
Jahres- und Gebrauchtwagen

Lagerfahrzeuge & Wunschbestellungen
Markenunabhängige Beratung
Inzahlungnahme von Gebrauchtwagen

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

Es gelten die Allgemeinen AGB der ZDK