Ford Focus kaufen, leasen, finanzieren für Gelsenkirchen

Glückwunsch zum Ford Focus in Gelsenkirchen

Glückwunsch: der Ford Focus passt perfekt nach Gelsenkirchen und ist ganz sicher das passende Fahrzeug für Sie. Der Vorteil dieses Modells besteht darin, dass sowohl der Stadtverkehr als auch längere Strecken souverän gemeistert werden. Hinzu kommt eine herausragende Ausstattung und eine enorme Effizienz hinsichtlich der Motorisierung. Wir von Budde Automobile bieten Ihnen den Ford Focus sowohl als Neuwagen als auch als EU-Import sowie als Gebraucht- oder Jahreswagen. Entsprechend haben Sie die ganz große Auswahl und entscheiden komplett selbst, mit welchem Modell Sie fortan in Gelsenkirchen unterwegs sind. Wir beraten Sie gerne und stehen Ihnen für all Ihre Fragen Rede und Antwort.

 

Ein Ford Focus bietet alle Vorteile eines aktuellen Fahrzeugs und eine Technik, die voll und ganz auf Höhe der Zeit ist. Selbst, wenn Sie sich für einen günstigen Gebrauchtwagen entscheiden, profitieren Sie vom enormen Niveau dieses Autobauers und dessen erstklassiger Qualität. Wir von Budde Automobile sind seit vielen Jahren auch für Kundinnen und Kunden aus Gelsenkirchen und Umgebung tätig und können den Ford Focus für Gelsenkirchen vorbehaltlos empfehlen. Der Hersteller setzt hier kompromisslos auf erstklassige Verarbeitung und Qualität und kombinierte diese mit aktuellen Extras und Sicherheitssystemen. Natürlich erläutern wir Ihnen gerne die vielen Möglichkeiten eines Ford Focus und räumen Ihnen bereitwillig solide Rabatte ein. Lernen Sie uns kennen.

Budde Automobile – Autopartner für Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist eine Großstadt im Nordwesten des Ruhrgebiets und wurde über viele Jahrzehnte als „Stadt der 1000 Feuer“ bezeichnet. Der Grund hierfür liegt in der engen Verwurzelung zum Bergbau und der reichen Tradition in diesem Bereich. Im heutigen Gelsenkirchen leben rund 260.000 Menschen und der Strukturwandel ist längst vollendet. Die Zeiten, in denen Zechen und Stahlwerke das Stadtbild prägten, sind lange vorbei und mittlerweile ist das gesamte Ruhrgebiet eher als Innovationsregion anzusehen. Gelsenkirchen hat direkte Stadtgrenzen zu Bochum, Herne, Essen und Recklinghausen und blickt auf eine uralte Tradition zurück. Bereits im zwölften Jahrhundert taucht die Stadt zum ersten Mal in schriftlicher Form auf, wobei die Stadt erst im 20. Jahrhundert durch den Zusammenschluss mit Buer zur heutigen Größe anwuchs. In früheren Jahren handelte es sich um eine eher unbedeutende Stadt, was sich im Rahmen der Industrialisierung ab 1840 schlagartig änderte. Die Zechen wuchsen schnell und 1875 wurde das Stadtrecht vergeben. Vor allem die Immigration polnischer Arbeiterinnen und Arbeiter führte zum Wachstum und bis heute lassen sich Zechengelände wie das der Nordstern in Form von Gärten bestaunen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt auch das Hans-Sachs-Haus sowie der Backsteinexpressionismus, der sich in Gebäuden wie dem Straßenbahndepot und verschiedenen Wohnhäusern widerspiegelt.

Die heutige Wirtschaft von Gelsenkirchen ist insbesondere durch Wasserwirtschaft sowie Energieunternehmen gekennzeichnet. Auch vertreten sind Solarunternehmen und ein großer Immobilienkonzern sowie einige Raffinerien. Wer die Stadt erreichen will, wählt die Autobahn A2, A40, A42 oder A52, eine von drei Bundesstraßen oder den Zug.

Wer in Gelsenkirchen unterwegs ist, weiß ein gutes und zuverlässiges Auto zu schätzen. Bei Budde Automobile erhalten Sie genau das und genießen dabei eine enorme Auswahl. Der Vorteil besteht in günstigen Preisen, unserer herausragenden Kompetenz und auch darin, dass wir neben dem reinen Autoverkauf auch alle Dienstleistungen einer modernen Kfz-Werkstatt anbieten.

Der Ford Focus ist der Weltstar unter den Fahrzeugen des US-Herstellers. Die Rede ist von einem Kompaktfahrzeug, das zwischen 2012 und 2014 das meistverkaufte Modell weltweit war und seit vielen Jahren in der Liste der zehn erfolgreichsten Fahrzeuge aller Zeiten zu finden ist. In früheren Jahren war der Kompakte unter dem Namen Escort bekannt, wechselte allerdings 1998 die Bezeichnung. Seit 2018 befindet sich der Focus in Europa in Generation vier und ist wie eh und je sowohl als Limousine als auch in einer Ausführung als „Turnier“ alias Kombi zu haben. Zuletzt erhielt das Modell im Sommer 2020 eine Modellpflege, die vor allem mit neuen Motoren einherging.

Eckdaten zum Ford Focus

Beim Ford Focus kommt es darauf an, für welches Modell man sich entscheidet. Als Limousine misst das Fahrzeug 4,38 Meter, beim Ford Focus Turnier schlagen stolze 4,66 Meter zu Buche, womit man sich schon fast in der Mittelklasse befindet. Dabei ist das Fahrzeug 1,83 Meter breit und 1,48 Meter hoch. Umgesetzt werden diese Eckdaten in ein Kofferraumvolumen von 341 Liter als Limousine oder 608 Liter als Kombi und wer die teilbaren hinteren Sitze komplett umlegt, bringt es auf 1.320 Liter bzw. 1.653 Liter. Auf diese Weise erweist sich der Ford Focus als optimales Familienfahrzeug und ermöglicht ohnehin die bequeme Mitfahrt von bis zu fünf Erwachsenen. Ein Pluspunkt liegt in der niedrig angesetzten Ladekante, die gerade einmal 0,63 Meter über dem Boden platziert wird. Als Wendekreis stehen 11,10 Meter oder 11,70 Meter auf dem Datenblatt.

Bemerkenswert vielfältig präsentiert sich der Ford Focus unter der Motorhaube. Da sind beispielsweise die Benzinmotoren, die allesamt als EcoBoost ausgeführt werden. Der Einstieg erfolgt mit einem Liter Hubraum und 100 oder 125 PS, es sind allerdings auch 150 oder 182 PS möglich. Die größeren Motorisierungen werden mit einem achtstufigen Automatikgetriebe kombiniert, darunter kommt ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe zum Einsatz. Als Topmotorisierung zieht der Ford Focus ST ins Rennen, der stolze 280 PS aus einem 2,3 Liter-Reihenvierzylinder zieht. Sportliche Fahrerinnen oder Fahrer können hier auch ein Schaltgetriebe wählen und erfreuen sich an nur 5,7 Sekunden auf 100 km/h. Gefahren wird durchweg mit Frontantrieb, was auch für die Dieselmotoren gilt. Diese sind in vier Leistungsstufen zwischen 95 und 190 PS zu haben.

Technik des Ford Focus

Es mag größere Modelle aus dem Hause Ford geben, doch in puncto Ausstattung versteht sich der Focus immer wieder als Vorreiter. Nicht in der Liste der Extras taucht die herausragende Verarbeitung auf, die in Tests immer wieder hervorgehoben wird. Der Sitzkomfort ist fantastisch und die Bedienung zahlreicher Funktionen erfolgt über das bewährte SYNC3- System. WLAN ist möglich und auch eCall funktioniert einwandfrei, sodass der Focus jederzeit Notrufe absetzen und dabei seinen Standort übermitteln kann. Natürlich funktioniert die Einbindung mobiler Geräte einwandfrei. Am Ziel angekommen, lässt man den Parkassistenten seine Arbeit verrichten und braucht sich weder um das Finden einer geeigneten Parklücken noch um das Einlenken zu kümmern.

Assistenten des Ford Focus

Wo viel Technik verbaut wird, steigt natürlich auch das Sicherheitsniveau. Beim Ford Focus könnte dieses nicht größer sein, was unter anderem dem Co-Pilot 360 zu verdanken ist. Wie der Name bereits sagt, wird hier eine Rundumsicht ermöglicht, was durch mehrere miteinander verbundene Systeme funktioniert. Auch verfügt der Focus über ein ACC und einen Geschwindigkeitsbegrenzer und erkennt selbsständig Verkehrsschilder. Im Stau wird autonom gefahren und damit es nicht zu einer Kollision kommt, existieren ebenfalls entsprechende Warnsysteme.

Kontakt & Öffnungszeiten



Montag-Freitag:
09:00 – 18:00 Uhr

Samstag:
09:00 – 14:00 Uhr

+49 (0) 2902 9780 -0

Bewertungen


Leistungen



EU-Neuwagen bis zu 30% unter UVP
Jahres- und Gebrauchtwagen

Lagerfahrzeuge & Wunschbestellungen
Markenunabhängige Beratung
Inzahlungnahme von Gebrauchtwagen

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.